Ein Blick auf ein blau-weißes Gebäude des PAPP Standort Ginsheim-Gustavsburg.
Drei rote Laderampen unterhalb einer grau, weiß und grün gestreiften Wand am PAPP-Standort nahe Hannover.

Über uns

Unsere Geschichte

Über 100 Jahre Antrieb und Motivation.

Von Beginn an

Familienunternehmen aus Leidenschaft

Balthasar Papp wagt 1906 als junger Mann den Sprung in die Selbständigkeit und gründet die Balthasar Papp KG. Inspiriert von der italienischen Stadt Verona, treibt er gemeinsam mit den Münchner Händlern und der Stadt München die Gründung der ersten Großmarkthalle in München voran. Er bringt die Bahn dazu, die durch den Umschlag in München gebrochenen Frachten preislich fast wie direkte Verkehre zu behandeln, und legt damit den Grundstein, der München zu einem überregionalen O&G Markt werden lässt.

Eine PAPP Lagerhalle liegt früh am Morgen hell erleuchtet am Rande einer Autobahn. LKWs stehen an den Laderampen und fahren in die vernebelte, grüne Landschaft.

Herausforderungen treiben uns an

Kurz vor dem 2. Weltkrieg übernimmt seine Tochter Gertrud die Führung des Unternehmens, baut das Geschäft nach dem Krieg von Null auf, und PAPP LOGISTICS erarbeitet sich eine starke Marktposition als Zollspedition an den Österreichisch-Deutschen Grenzen sowie als europaweiter Bahnspediteur für Obst & Gemüse. 1985 übernimmt der Enkel Florian Papp das Ruder, und im Laufe der nächsten zehn Jahre muss sich das Unternehmen neu erfinden. Die Bahn stellt die Obst- & Gemüse-Transporte ein, die Verzollung wird mit der europäischen Einigung obsolet und damit verliert das Unternehmen einen Großteil seiner Geschäftsgrundlage. Das Unternehmen setzt auf die Entwicklung und Vermietung von Logistikflächen innerhalb der Großmarkthalle München, baut auf grenzüberschreitenden Landverkehr, entwickelt ein Frischenetzwerk in Italien und steigt Ende der 90er in die Handelslogistik ein.

In Kunststoffbehälter verpackte Brombeeren, Himbeeren und Blaubeeren liegen in braunen Pappkartons.

Zukunftsfähige Logistik

In der vierten Generation nehmen schließlich Matthias und Maximilian Papp die Herausforderung an und setzen sich das ambitionierte Ziel, mehrwertschaffender Dienstleister des deutschen Lebensmitteleinzelhandels (LEH) in der Beschaffungslogistik zu werden und für den Handel oder dessen Lieferanten eigene Plattformen zu betreiben. Zudem nehmen sie die Automatisierung von Abläufen und die Entwicklung digitaler Plattformen und Prozesse in Angriff. Durch die tiefe Integration in die Supply Chain der Bestandskunden wächst das Geschäft kontinuierlich. Auch für die Zukunft setzt PAPP LOGISTICS auf enorme Erfahrung, starke Kooperationen, moderne Arbeitsweisen, digitale Prozesse sowie die Expertise seiner Mitarbeiter.